Forum bei Thomas Mann
Autor
Thema: Tod des Kleinen Herrn Friedmann - apollinisch od. dionysisch?
 
Michael Holz
Tod des KL. Herrn Friedemann
Erstellt am 31.01.2014 12:51
Mich beschäftigt das Ende des Kl. Herrn Friedemann. Nachdem Gerda von Rinnlingen ihn von sich stößt, kriecht F. zum Wasser und ertränkt sich. Ist das jetzt die Erlösung aus der dionysischen "Eros-Sphäre" ins "Apollinische", wo der Schopenhauersche Wille zur Ruhe kommt oder ist das ein anderer "dionysischer" Untergang, eine "zweitbeste" Lösung sozusagen.
 
Dr. Steffen Kublik
Tod des kleinen Herrn Friedemann
Erstellt am 11.06.2014 12:39
Die Begriffe "apollinisch" und "dionysisch" stammen von Nietzsche; Schopenhauers Metaphysik operiert nicht mit ihnen. Dennoch ist die Formulierung "Einbruch des Dionysischen in die apollinische Welt" geeignet, das zu bezeichnen, was dem kleinen Herrn Friedemann nach der Begegnung mit Gerda von Rinnlingen widerfährt: Friedemann hatte sich ein sorgsam gehegtes Umfeld konstruiert, in dem Eros und Sex allenfalls in sublimierter Form eine Rolle spielten. Angesichts der höchst begehrenswerten Gerda von Rinnlingen bricht sein Konstrukt zusammen. Seine Gefühle bekommen die Oberhand, und Friedemann, der für Gerda nur ein lächerlicher Zwerg ist, geht an der Unerfüllbarkeit seines Begehrens zugrunde. Apollinisch ist in dieser Schlussszene nichts; vielmehr illustriert sie den Triumph des Dionysischen.