Forum bei Thomas Mann
Autor
Thema: Noch ungeschriebene wissenschaftliche Arbeiten zu Thoma Mann
 
Wulf Rehder
11 Themen
Erstellt am 01.11.2011 04:29
Pünktlich zum Beginn der offiziellen Faschingszeit am 11.11. 2011 werden hier 11 originelle Themen vorgeschlagen, die leicht zu wissenschaftlichen Arbeiten (Magister, Doktor) ausgebaut werden können. FORUM-Leser werden gebeten, ihre eigenen, ernstgemeinten Vorschläge einzugeben.

1. „Joseph sah ihn an.“ Die Rolle des kurzen Satzes für Rhythmus und Melodie im Alterswerk Thomas Manns.

2. Rose und Kastanie als Symbole des Geschlechtlichen bei Thomas Mann.

3. „Harmonische Kontrapunktik?“ Gedanken zur Kultur- und Musiktheorie im Kapitel XXVIII des Doktor Faustus.

4. „Des Todes sterben“ – Warum überleben so wenige der Protagonisten in den frühen Erzählungen Thomas Manns?

5. Thomas Manns Kochrezepte: Von der Specksuppe bei den Buddenbrooks zur Schleimsuppe im Hochstapler-Roman.

6. „Der große Mann ist ein öffentliches Unglück.“ Ironie und Größe im Roman „Lotte in Weimar“.

7. Thomas Manns Humanismus-Ideal in der Sammlung „Adel des Geistes“ und die Bombardierung Lübecks.

8. „Da is wat am Kommen“ – Das Zusammenspiel von Humor, Peinlichkeit und ästhetischer Höhe in der Novelle „Die Betrogene“.

9. Sehnsucht & Keuschheit versus Durchhalten & Fertigmachen – Skizzen zu einer psychopathologischen Deutung der künstlerischen Schaffenskraft Thomas Manns.

10. Robert Musils Zögling Törleß, Salingers Holden Caulfield und Thomas Manns Tonio Kröger als Urformen für die Lebensangst skeptischer Teenager.

11. Anakoluth and Ellipsis in the Rede Mynherr Peeperkorns in Thomas Manns Zauberberg –Roman.