Forum bei Thomas Mann
Autor
Thema: brief an otto hoerth
 
alice
brief an otto hoerth
Erstellt am 08.06.2011 15:00
ich schreibe eine facharbeit über das ende von mario und der zauberer und habe als vorlage ein zitat aus einem brief an einen kritiker, otto hoerth, aber jetzt finde ich den brief nirgendwo. könnt ihr mir helfen?
 
Wulf Rehder
Otto Hoerth Brief
Erstellt am 09.06.2011 19:05
Der Brief ist abgedruckt in “Thomas Mann: Briefe 1889-1936”, S. Fischer Verlag, 1962, Seite 299. Leider kann man den vollständigen Brief nicht im Internet finden. Der wesentliche Ausschnitt:

„Da es Sie interessiert: Der »Zauberkünstler« war da und benahm sich genau, wie ich es geschildert habe. Erfunden ist nur der letale Ausgang: In Wirklichkeit lief Mario nach dem Kuß in komischer Beschämung weg und war am nächsten Tage, als er uns wieder den Tee servierte, höchst vergnügt und voll sachlicher Anerkennung für die Arbeit »Cipollas«. Es ging eben im Leben weniger leidenschaftlich zu, als nachher bei mir. Mario liebte nicht wirklich, und der streitbare Junge im Parterre war nicht sein glücklicherer Nebenbuhler. Die Schüsse aber sind nicht einmal meine Erfindung: Als ich von dem Abend hier erzählte, sagte meine älteste Tochter: »Ich hätte mich nicht gewundert, wenn er ihn niedergeschossen hätte.«“

Mehr Informationen unter http://de.wikipedia.org/wiki/Mario_und_der_Zauberer, mit Literaturangaben.

Den gesamten Brief gibt’s auf Englisch hier:
http://books.google.com/books?id=qMqhQ6FXHZUC&pg=PA153&lpg=PA153&dq=Brief+%22Otto+Hoerth%22+Mann&source=bl&ots=Wx9gAjhY8V&sig=k2uXLEA1JEUNa8Xd7-5ABIzhk34&hl=en&ei=ZejwTb6wL4--sQPHuPSnDg&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=5&ved=0CDsQ6AEwBA#v=onepage&q&f=false

Wulf Rehder