Forum bei Thomas Mann
Autor
Thema: "... die Älte"
 
Antonius Reyntjes
"Die Älte" als Synonym zu "das Alter"
Erstellt am 05.02.2008 20:57
Ein Journalist, als "Wortist" verblogt, schreibt:

"Schon Katia Mann benutzte dieses Wörtchen, etwa in einem Brief aus dem amerikanischen Exil, stramm auf die 60 zugehend: 'Ich habe nichts zum Anziehen, werde in Washington traurigste Figur machen und ich mag mir gar nichts kaufen, von wegen die Älte, die Dicke und Garstigkeit. Wie soll man sich da herausputzen?'”
Vgl.:
http://taz.de/blogs/wortistik/2008/02/04/aelte

Im Duden von 1880 gibt es viele Formen, die das sprachlich Alte (bzw. Ältere) verbuchen: "die Älte", "das Älter", "die Älteren" bewahren... - aber wo schreibt Frau Mann diese Wortformen?
Und besonders: Sprach 'man und frau' in der Mann-Familie noch so alt-hergebracht?
 
Wulf Rehder
die Älte
Erstellt am 26.05.2011 08:25
Das Zitat ist auf der Seite 213 in Inge und Walter Jens: Frau Thomas Mann zu finden. Ich glaube kaum, daß solche Sprache im Hause Mann oft vorkam. Schon wegen des ungrammatischen „wegen die“ ist der Satz hier im Spass gemeint (aber ein wenig auch auf die vornehme und reiche Agnes Meyer gezielt – siehe die Bemerkungen über Agnes M. und Katia M. in dem oben genannten Buch).

Wulf Rehder