Forum bei Thomas Mann
Autor
Thema: "Die Zeit..." Werk gesucht
 
WerkGesucht
Zitat ohne Werksangabe
Erstellt am 08.11.2010 21:42
Guten Abend,
auch ich habe ein Zitat, bei dem ich beim besten Wille und ausführlicher Internetrecherche nicht herausfinde, aus welchem Werk es stammt.
"Die Zeit ist ein kostbares Geschenk, uns gegeben, damit wir klüger, besser, reifer, vollkommener werden."
Vielleicht kann mir ja jemand weiterhefen. Es würde mir viel bedeuten.
Dankesehr.
 
Wulf Rehder
Zitat
Erstellt am 17.12.2010 05:35
„Die Zeit ist ein kostbares Geschenk, uns gegeben, damit wir in ihr klüger, besser, reifer, vollkommener werden.“ Es geht so weiter: „Sie ist der Friede selbst, und Krieg ist nichts als das wilde Verschmähen der Zeit, der Ausbruch aus ihr in sinnloser Ungeduld.“

Sie finden dieses Zitat in Band 13 der Gesammelten Werke, Seite 812.

Wulf Rehder
 
Wulf Rehder
"Die Zeit ist ein kostbares Geschenk ..."
Erstellt am 21.02.2011 23:02
Hier ist ein besserer Nachweis:

Thomas Mann hat die Sätze

„Die Zeit ist ein kostbares Geschenk, uns gegeben, damit wir in ihr klüger, besser, reifer, vollkommener werden. Sie ist der Friede selbst, und Krieg ist nichts als das wilde Verschmähen der Zeit, der Ausbruch aus ihr in sinnloser Ungeduld.“

mehrfach gebraucht und sich damit selbst zitiert, zum Beispiel in einem Brief an Emil Belzner vom 24.5.1950. Im Original kommen sie nicht im Band 13 der Gesammelten Werke vor, sondern im Band 11, S. 324, nämlich im Vortrag „Meine Zeit“, den TM am 22. April 1950 an der Universität Chicago hielt.

Dieser Vortrag ist wieder abgedruckt in Thomas Mann: „Über mich selbst“, Fischer Taschenbuch 12389, Seiten 5-27. Das Zitat beginnt dort auf S. 26, unten. Der dortige „Bibliographische Nachweis“ auf S. 518 gibt fälschlich den Band „Reden und Aufsätze I“ an. Richtig ist „Reden und Aufsätze III“.

Wulf Rehder