Forum bei Thomas Mann
Autor
Thema: Ascona-Lugano-Monte Verità
 
Christian Dünisch
Zauberberg-Monte Verità
Erstellt am 29.03.2005 12:03
Hallo,
im Zuge meiner Magisterarbeit zum Thema "Einverleibung und Askese. Zur Semiotik von Essakten in der deutschen Literatur um 1900." beschäftige ich mich momentan mit dem Einfluss der Lebensreform auf den Zauberberg. In diesem Zusammenhang bin ich, im Moment noch erfolglos, auf der Suche nach biographischen Schnittpunkten von Thomas Mann mit der Lebensreformbewegung (ein Schnittpunkt ist sicherlich Gerhard Hauptmann respektive sein Widergänger Peeperkorn). Speziell würde es mich interessieren, ob Mann während der Niederschrift des Zauberbergs Quartier in Lugano genommen hat, wie er dies später ja oft tat. Aus der Überblendung des Grand Hotel Villa Castagnola, in dem Mann ja bekanntlich später abstieg, mit der beinahe in Sichtnähe befindlichen 'Kommune' des Monte Verità in Ascona verspreche ich mir Erkenntnisse bezüglich einen Einfluss des Monte Verità auf die Gestaltung des 'Sanatorium Bergof'. In den von mir bisher eingesehenen Biographien und Lebenstabellarien konnte ich zu Tessinaufenthalten zwischen 1919 und 1924 keine Ergebnisse erzielen und die Masse der Tagebücher und Briefe schreckt mich ein bisschen ab. Wenn mir also jemand mit biographischen Hinweisen die Arbeit erleichtern könnte, wäre ich hierfür sehr dankbar.
Mit freundlichen Grüßen
Christian Dünisch
 
Rolf
monte verita und hermann hesse
Erstellt am 03.05.2005 17:28
ob eine direkte beziehung zum monte verita bestand, weiss ich nicht. eine mögliche querverbindung wäre aber ganz gewiss durch thomas manns freundschaft mit hermann hesse gegeben, der den monte verita besonders gut kannte.

gruss