Forum bei Thomas Mann
Autor
Thema: Auswirkungen des Exils auf die Literatur
 
Tobias Schweizer
Literatur im Exil
Erstellt am 16.06.2005 14:33
Hallo,

ich muss in 2 Wochen ein Referat über "Thomas Mann im Exil" machen. Wie hat sich das Exil in der Literatur kenntlich gemacht? Hat sich sein Schreibstil irgendwie geändert?

Gruß Tobias Schweizer
 
rolf
exil
Erstellt am 16.06.2005 17:10
hallo! gerade für thomas mann war es wichtig, dass sein exil so wenig wie möglich einfluss auf sein künstlerisches schaffen nahm. deswegen auch seine anfänglichen bedenken, ins exil zu gehen. seine grosse josephs-triologie wurde bereits vor dem exil begonnen und im exil berharrlich fortgeführt. hier ist kei "bruch" zu erkennen.

auch "lotte in weimar" bekannte sich geradezu zu den europäischen wurzeln, war also soetwas wie ein "anti-exil" roman.

am ehesten wäre noch der doktor faustus als roman der emigration zu bezeichnen, weil dort sehr exemplarisch auf das deutsche verhängnis (und indirekt) auf die tyrannei der nazis eingegangen wird.

etwas anderes sind die vielfältigen aufsätze in politischen zeitschriften, die sich eindeutig und explizit gegen die nazis richtete.

nein, sein schreibtstil hat sich nicht gewandelt. das wäre auch das schlimmste gewesen, was thomas mann hätte (nach seinem selbstverständnis) passieren können.

gruss rolf