Forum bei Thomas Mann
Autor
Thema: Der Jüngling mit den mangelhaft geöffneten Augen
 
Stefan Lücke
Joseph-Romane
Erstellt am 21.02.2007 18:27
Wer ist der rätselhafte Bote, Wächter und Führer, der Joseph von Schekem nach Dotan geführt, den leeren Brunnen gewacht und Joseph und die Midianiter durch die Wüste geleitet hat?
 
H.-P. Haack
RE: Der Jüngling mit den mangelhaft geöffneten Augen
Erstellt am 23.02.2007 18:00
Er ist eine der zahlreichen Hermes-Inkarnationen der Tetralogie.
 
S. Lücke
RE: Der Jüngling mit den mangelhaft geöffneten Augen
Erstellt am 25.02.2007 12:39
Ja, dass ist nachvollziehbar - oder aber auch nicht, denn warum sollte ein Gott aus der griechischen Mythologie den Verlauf der biblischen Josephs-Geschichte beeinflussen?
 
H.-P.Haack
RE: Der Jüngling mit den mangelhaft geöffneten Augen
Erstellt am 04.03.2007 17:05
Thomas Mann hat mit seiner Fassung der Josephslegende einen Synkretismus von Mythos und Religion beabsichtigt, hat Mythos und Religion miteinander versöhnt.

Zu Hermes und Thomas Mann habe ich mich auf meinder Homepage geäußert : www.haack-leipzig.de : "Zweideutigkeit als System - Thomas Manns Kunstdefinition ": [1.12] "Thomas Manns mythische Identifikation mit Hermes".

 
Stefan L.
RE: Der Jüngling mit den mangelhaft geöffneten Augen
Erstellt am 10.03.2007 17:14
So gesehen dürften ja selbst die Midianiter Hermers-Figuren darstellen. Na gut, dann weiter nach Ägyptenland.