Forum bei Thomas Mann
Autor
Thema: Zitat über Einleitungen?
 
Louisa
Einleitungen
Erstellt am 07.02.2011 20:42
ich suche nach einem Zitat von thomas mann, bei dem mein Lehrer gesagt hat, dass Thomas Mann soetwas wohl mal gesagt hat, nämlich, dass man die Anfänge seiner Romane, Novellen etc meist erst verstehen würde wenn man das gesamte Werk kennt...
vielleicht kann mir hier ja jemand helfen...
wenn jmd was weiß, wäre ich suuuper dankbar...
 
Wulf Rehder
TM Zitat Zauberberg
Erstellt am 10.02.2011 22:46
Ihr Lehrer könnte den folgenden Absatz über den Zauberberg aus „On myself“ gemeint haben:

„Was soll ich Ihnen nun über das Buch und die Art, wie es etwa zu lesen sei, sagen? Ich glaube, die besondere Machart des Buches, seine Komposition, bringt es mit sich, dass das Vergnügen des Lesers sich beim zweiten Mal erhöhen und vertiefen wird, - wie man ja auch Musik schon kennen muss, um sie richtig zu geniessen. Musik, Komposition - ich habe schon anlässlich meiner Arbeiten davon gesprochen, dass der Roman, die Erzählung, mir immer eine Symphonie, ein Werk der Kontrapunktik, ein Themengewebe gewesen war, worin die Ideen die Rolle musikalischer Motive spielen. Diese Technik ist im Zauberberg auf die komplizierteste und alles durchdringende Art angewandt, und damit hängt meine anmassende Forderung zusammen, ihn zweimal zu lesen: man kann den musikalisch-ideellen Beziehungskomplex, den er bildet, erst richtig durchschauen, wenn man seine Thematik schon kennt und imstande ist, das symbolisch spielende Formelwort nicht nur rückwärts, sondern auch vorwärts zu deuten.”

Aus Fischer-Tb „Über mich selbst“, S.79, oder Band XI der Gesamtausgabe.

Siehe auch Markus Lorenz’ Dissertation Motivische Textur als ästhetische Selbstreferenz - Zur Komposition von Thomas Manns Roman „Der Zauberberg“
http://hss.ulb.uni-bonn.de/2006/0714/0714.pdf

Wulf Rehder